04.07.2017: Regiosportbund Aachen lobt versierte Moderation durch Dirk Schröter

Am 12. Juni und am heutigen Dienstag war Sportmarketingexperte Dirk Schröter zu Gast in Eschweiler. Im Auftrag des Regiosportbundes Aachen ging es unter seiner Leitung in zwei Workshops um das Thema "altengerechte Quartiersentwicklung" und welchen Beitrag der organisierte Sport dabei leisten kann.

Beim ersten Workshop mit den hauptamtlichen Mitarbeitern und dem Präsidenten des Regiosportbundes Aachen, Günter Kuckelkorn, wurde viele Ideen und Maßnahmen erarbeitet, mit denen der Regiosportbund und seine Sportvereine einen Beitrag zur Quartiersentwicklung in der Städteregion Aachen leisten können. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Quartier Eschweiler-Stadtmitte/Zentrum.

Im Quartierszentrum von Eschweiler-Stadtmitte fand heute der 2. von Dirk Schröter moderierte Workshop statt. Diesmal mit dabei: Peter Toporowoski und Cem Gökce, die beiden in Eschweiler-Stadtmitte/Zentrum tätigen Quartiersentwickler, Simon Küpper (Ehrenvorsitzender des Geschichtsvereins Eschweiler) und Willi Greven (2. Vorsitzender beim Stadtsportbund Eschweiler). Auch hier wurde ein konkreter Maßnahmenkatalog zur sportlichen Weiterentwicklung des Quartiers mit Priorisierungen, Terminen und Verantwortlichkeiten auf den Weg gebracht.

Für beide Workshopleitungen gab es Lob vom Regiosportbund Aachen. So wurden die versierte Moderation und die professionelle Aufarbeitung der Themen gelobt. Aus Kundensicht waren die Workshops nicht nur interessant, sondern haben den Regiosportbund immens voran gebracht: "Der Regiosportbund Aachen freut sich auf die Maßnahmen, die aus den Workshops hervorgegangen sind", so das positive Feedback des Sportbundes mit Sitz in Eschweiler bei Aachen.

Foto: Dirk Schröter mit dem Präsidenten des Regiosportbundes Aachen, Günter Kuckelkorn.